Hilfsnavigation

RWTH Logo

Inhalt

PRO2NMR

 ProNMR_Logo_klein.jpg

Das Pro2NMR ist eine gemeinsame Ressource des Institutes für Technische und Makromolekulare Chemie (ITMC) der RWTH Aachen und des Karlsruhe Institut für Technologie (KIT).

Die übergeordnete Zielsetzung für das Pro2NMR-Zentrum ist die Vernetzung, Bündelung und Struktur­ierung bereits bestehender Kompetenzen sowie neu ent­stehender NMR-Aktivitäten im material- und ingenieur­wissenschaftlichen Umfeld, wie sie im Umkreis des ITMC der RWTH Aachen und des Chemie­ingenieurwesens / Chemie des KIT zu finden sind. Es lässt ins­be­sondere für Anwender, auch außer­halb des tragenden Kreises, eine breite und dedizierte Nutz­ung der Geräte wie auch eine spezifische und effiziente Bearbeitung der Fragestellungen erwarten: Die kurzen Wege zwischen Anwender und Entwickler erlauben eine zeit­nahe, anwendungs­be­zogene und maß­ge­schneiderte Entwicklung von NMR-Methoden. Dabei ist an eine Etablierung der Zusammenarbeit auf der Aus- und Weiterbildungsebene sowie der operativen und technisch-wissenschaftlichen Ebenen gedacht.

Wissenschaftliches Ziel des Pro2NMR Gerätezentrums ist es, die vielfältigen Möglichkeiten der NMR, die im Verbund der vorhandenen Geräte zur Verfügung stehen, im Hinblick auf die Produkt- und Pro­zess­charak­terisierung, auch in situ, zu nutzen und zu erweitern. Neben ortsaufgelösten Bildern (MRI) sind spek­trale Eigenschaften und Relaxationsphänomene nutzbar, um auf molekularer Ebene Informationen über real interessierende Produkte und Verfahren zu gewinnen. Prozessbe­ob­achtungen, wie sie heute oft über optische Spektroskopie realisiert sind, können mittels NMR-Spek­troskopie wesentlich detailliertere Einblicke in Ausgangsstoffe, Intermediate und Endprodukte liefern. Ähnliches gilt für detaillierte NMR-Studien an Pro­dukten, beispielsweise an Polymeren.

Operativ umfasst das Gerätezentrum dabei am KIT fakultätsübergreifend Institute aus den Fakultäten „Chemie und Biowissenschaften“ und „Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik“ am Campus Süd sowie am Campus Nord. Zusätzlich ist das Institut für Technische und Makromolekulare Chemie an der RWTH Aachen ebenfalls mit  zahlreichen Ko­operationspartnern aus der eigenen Fakultät sowie aus den Fakultäten „Maschienenwesen“, „Georessourcen und Materialtechnik“ und „Medizin“  vertreten, so dass sich in dieser Kombination die nötige Bündelung des Know-Hows und der technischen Geräteausstattung bildet.

Zu den Details der experimentellen Ausstattung folgen Sie bitte den Links zum MARC und zum KIT.
Die Zusammenarbeit zwischen beiden Einrichtungen werden durch ein gemeinsame Pro2NMR-Nutzervereinbarung, sowie durch die Nutzervereinbarung des MARC und die Nutzervereinbarung des KIT geregelt. Der Zugang zu den Geräten und der Expertise im Zentrum ist gemäß den Vereinbarungen kostenpflichtig aber nicht nicht auf die Mitglieder oder wissenschaftliche Einrichtungen beschränkt.

 

Liste mit Publikationen aus dem Pro2NMR Projekt in Aachen

 

Im Rahmen des Pro2NMR Projektes wurde am 08. und 09.12.2015 am ITMC der RWTH Aachen University eine "Autumn School on Products & Processes" gehlten (siehe Flyer).



Abschlußinformationen